Küchenchef Christian Paa

INTERVIEW

Vielen Dank für Ihre Zeit. Wie lange sind Sie schon Küchenchef im Hotel St. Georg und wo waren Sie zuvor?

Am 15. August habe ich im Hotel St. Georg als Küchenchef angefangen. Die zwei Monate waren natürlich intensiv – ist ja klar bei einer neuen Stelle, zumal es meine erste Station als Hauptverantwortlicher ist. Zuvor war ich als Sous-Chef und kommissarischer Küchenchef im Best Western Premier Hotel Bayrischer Hof in Miesbach tätig. Eine Zeit, an die ich gerne zurückblicke, weil ich viel gelernt habe.

 

Wie gefällt Ihnen das Chiemsee-Alpenland?

Da ich in Bad Aibling aufgewachsen bin, kenne ich das Chiemsee-Alpenland natürlich sehr gut. Ich kann mir keine schönere Heimat vorstellen und schätze mich glücklich, an einem Ort arbeiten und leben zu dürfen, in dem andere Urlaub machen.

 

Für eine erfolgreiche Gastronomie-Karriere braucht man auch immer eine gewisse Liebe für den Job. Woher kommt Ihre Leidenschaft fürs Kochen?

Ich bin selbst ein Genießer, der gerne gut isst – eine größere Motivation, das Kochhandwerk zu lernen, gibt es kaum! Schon als Bub hatte ich diese Begeisterung und Neugier für Leckeres:  Da habe ich der Oma und der Mutter immer in die Kochtöpfe geschaut und fleißig beim Kochen geholfen.

 

Die Weihnachtszeit steht vor der Tür – haben Sie im Hotel St. Georg besondere Weihnachtsschmankerl geplant?

Den Höhepunkt stellt unser vorweihnachtliches Menü im Dezember dar: Ich will noch nicht zu viel verraten, aber es wird Wildschwein, Kürbis, Ente und Lebkuchen geben.

Neben dem Menü, bereiten wir auch eine angepasste à la carte Karte vor, passend zur kalten Jahreszeit. Unsere Gäste können sich auf deftig angehauchte Schmankerl vom Reh, Bachsaibling oder Lamm freuen.

 

Was kochen Sie selbst am allerliebsten?

Am allerliebsten ist mir ein Gericht, das ich von meiner Oma übernommen habe: Gefüllte Leberkäserouladen. Hier das Rezept, ganz einfach zum Nachkochen.

 

Für Leberkäserouladen braucht man:

Geräuchertes (Rauchfleisch), dünn aufgeschnitten

  • Leberkäsescheiben (ca. 3 mm Dicke)
  • scharfen Senf
  • einen würzigen Käse
  • Essiggurken
  • Tomatenscheiben
  • Zwiebelscheiben
  • Frische Kräuter (je nach Geschmack)

So wird’s gemacht:

Leberkäse mit Senf bestreichen, Käse und Essiggurke darauflegen und zu einer Roulade aufwickeln. Anschließend mit Geräuchertem umwickeln.

Das Ganze gibt man dann auf ein Bett von frischen Tomaten- und Zwiebelscheiben, das je nach Geschmack mit frischen Kräutern gewürzt und abgeschmeckt wird. In den Ofen damit und in wenigen Minuten ist dieses einfache, schnelle und schmackhafte Gericht fertig.

Für alle, die mal Lust auf was anderes haben! 


ZURÜCK ZUR ÜBERSICHT